jura-basic (Vervielfältigungsrecht) - Grundwissen
   
 jura-basic.de
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Urheberrecht (Vervielfältigungsrecht)

Begriff und Bedeutung

Dem Urheber steht das ausschließliche Recht zu, sein Werk zu vervielfältigen. Das Vervielfältigungsrecht gehört zu den Verwertungsrechten in körperlicher Form (§ 15 Abs. 1 Nr. 1 UrhG@).

Das Vervielfältigungsrecht des Urhebers ist das Recht, Vervielfältigungsstücke des Werkes herzustellen, gleichviel ob vorübergehend oder dauerhaft, in welchem Verfahren und in welcher Zahl (§ 16 Abs. 1 UrhG@).

Als Verfahrenstechniken kommen Kopieren, Telefax, Scannen, Brennen oder Drucken in Betracht. Durch diese Verfahren wird ein Werk körperlich vervielfältigt.

Das Vervielfältigungsrecht des Urhebers erfasst nicht nur detailgenaue (1:1) Vervielfältigungen, sondern auch Verkleinerungen, die über keine eigene schöpferische Ausdruckskraft verfügen (BGH, 29.04.2010 -I ZR 69/08).

Nach § 16 Abs. 2 UrhG@ ist auch die Übertragung des Werkes auf Vorrichtungen zur wiederholbaren Wiedergabe von Bild- oder Tonfolgen (Bild- oder Tonträger) eine Vervielfältigung (§ 16 Abs. 2 UrhG@).

Da der Urheber bestimmen kann, ob er sein Werk vervielfältigen will (§ 16 UrhG@), bedürfen Kopien der Zustimmung des Urhebers.

Das Vervielfältigungsrecht ist zu beachten, bei

  • Werke fotografieren

  • Digitalisierung

  • Bildwerke nachmalen

  • Musikwerke nachspielen oder aufzeichnen

  • Computerprogramme starten

  • Verkleinerung

  • Download

  • Browsing, Caching

  • Streaming

Das Vervielfältigungsrecht gilt nicht uneingeschränkt. Es wird durch gesetzliche Vorschriften zugunsten der Allgemeinheit eingeschränkt, z.B. das Recht zur Privatkopie.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Hinweise

Dokument-Nr. 000724, Fachgebiet: Urheberrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Willenserklärungen 

Kapitalmarktrecht Darlehensvertrag 

Kaufvertrag Arbeitsvertrag 

Seite aktualisiert: 20.05.2017, Copyright 2017