jura-basic (Urheberrecht verwandteSchutzrechte) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Urheberrecht (Verwandte Schutzrechte, Leistungsschutzrechte)

Das UrhG kennt Urheberrechte (Teil 1 des UrhG) und Verwandte Schutzrechte (Teil 2 des UrhG).

Das Urheberrecht schützt die geistige Leistung (siehe geistige Schöpfung). Es schützt nicht den zeitlichen Aufwand und die finanzielle Investition. Anders ist es bei den verwandten Schutzrechten.

Verwandte Schutzrechte werden auch als sog. Leistungsschutzrechte bezeichnet.

Leistungsschutzrechte schützen persönliche Leistungen, die nicht als persönliche geistige Schöpfung angesehen werden, aber einen hohen finanziellen oder technischen Aufwand erfordern (z.B. Datenbanken, Fotos oder wissenschaftliche Texte, die nicht als persönliche geistige Schöpfungen angesehen werden).

Unter die Leistungsschutzrechte fallen beispielsweise:


(© jura-basic.de)

Wissensprüfung?

Haben Sie auch Wissen in Kaufrecht?
So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Personen und Fachwissen

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. so wie für Verbraucher und Arbeitgeber, ebenso für Wohnungseigentümer, Urheber
Journalisten, Existenzgründer,
Privatlehrer, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 23.08.2012, Copyright 2018...