jura-basic (Frachtvertrag) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Frachtvertrag

Begriff und Bedeutung

Durch den Frachtvertrag wird der Frachtführer verpflichtet, das Gut zum Beförderungstermin zu befördern und dort an den Empfänger abzuliefern (§ 407 Abs. 1 HGB@).

Das Frachtgeschäft (Frachtvertrag) ist alleine auf die Beförderung von Gütern gerichtet. Die Beförderung von Personen wird nicht erfasst.

Der Frachtvertrag ist u.a. beim Versendungskauf von Bedeutung, wenn der Verkäufer einen Frachtführer mit der Beförderung des Verkaufgegenstandes beauftragt hat (Beförderungsvertrag).

Die Vorschriften des Frachtgeschäfts (§§ 407 ff HGB@) finden auch auf den Kleingewerbetreibenden (Nichtkaufmann) Anwendung (§ 407 Abs. 3 Satz 3 HGB@), d.h. für die Anwendung des Frachtrechts nach HGB ist unerheblich, ob es sich beim Frachtgewerbe um ein Handelsgewerbe oder Kleingewerbe handelt.

Die Fracht kann per Nachnahme ausgeliefert werden (siehe Nachnahme).


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Wissensprüfung?

Haben Sie auch Wissen in Kaufrecht?
So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Datenschutz (DSGVO)

Informationen zum neuen Datenschutzrecht (siehe Details).

Hinweise

Seite aktualisiert: 02.03.2017, Copyright 2018