jura-basic (Minijob) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Arbeitsverhältnis (Minijob, gerningfügige Beschäftigung)

Begriff und Bedeutung

Der Minijob ist regelmäßig eine geringfügige Beschäftigung.

Bei der geringfügigen Beschäftigung ist zwischen Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht zu trennen.

Der Begriff der geringfügigen Beschäftigung kommt aus dem Sozialversicherungsrecht.

Eine geringfügige Beschäftigung (Minijob) ist eine Beschäftigung deren Lohn 400 € nicht übersteigt (§ 8 SGB IV@).

Beim Minijob ist zu unterscheiden zwischen

  • Arbeitsrecht (z.B. Krankheit, Urlaub)

  • Sozialversicherungsrecht

  • Steuerrecht (Lohnsteuer)

Arbeitsrechtlich ist der Minijob der Teilzeitbeschäftigung gleichgestellt. Ein geringfügig Beschäftigter ist ein Teilzeitbeschäftigter (§ 2 Abs. 2 TzBfG@). Wie für den Teilzeitbeschäftigten gelten auch für den Minijob die gesetzlichen Regelungen über den Urlaub (BUrlG), die Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und an Feiertagen.

Sonderregelungen gibt es für den Minijob bei der Lohnsteuer und der Sozialversicherung. Die Lohnsteuer für den Minijob kann pauschal vom Arbeitgeber abgeführt werden.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zur Krankheit, zur Kündigung, zum Urlaub oder zur Arbeitszeit (insbesondere Arbeitsbereitschaft, Bereitschaftsdienst, Umkleidezeiten, Überstunden, Wegezeiten), dann siehe Details.

Anzeige:
Rechtsberatung im Arbeitsrecht.
Unverbindliche Anfrage und Konflikt schildern.

Kostenfreie Ersteinschätzung zu Ihrer Sachlage von Mingers Rechtsanwaltsgesellschaft

bild

Hinweise

Seite aktualisiert: 13.03.2017, Copyright 2019...