jura-basic (Teilzeit) - Grundwissen
   
 jura-basic.de
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Arbeitsverhältnis (Teilzeitarbeitsverhältnis)

Begriff und Bedeutung

Teilzeitbeschäftigt ist ein Arbeitnehmer, dessen regelmäßige Wochenarbeitszeit kürzer ist als die eines vergleichbaren vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers (§ 2 Abs. 1 Satz 1 TzBfG@).

Das Teilzeitbeschäftigungsverhältnis ist ein normales Arbeitsverhältnis. Der Teilzeitbeschäftigte arbeitet lediglich weniger.

Stellt der Arbeitnehmer einen Antrag auf Teilzeitarbeit, darf der Arbeitgeber den Arbeitnehmer deswegen nicht kündigen (§ 11 TzBfG@).

Der Teilzeitbeschäftigte darf wegen der Teilzeitarbeit nicht schlechter behandelt werden, als ein vergleichbarer Vollzeitbeschäftigter (§ 4 TzBfG@). Teilzeitbeschäftigte haben Anspruch auf den gleichen Stundenlohn, wie Vollzeitbeschäftigte. Die gesetzlichen Arbeitsfreistellungen für Vollbeschäftigte (z.B. nach dem EntgeltfortzahlungsG, BUrlG, MutterschutzG) gelten auch für Teilzeitbeschäftigte.

Ein versicherungsrechtlich geringfügig Beschäftigter (Minijob) ist auch ein Teilzeitbeschäftigter (§ 2 Abs. 2 TzBfG@).

Wie bei der Arbeitszeit von Vollbeschäftigten ist auch bei den Teilzeitbeschäftigten das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates zu beachten (§ 87 Abs. 1 Nr. 2 BetrVG@).

Für den Abschluss des Teilzeit-Arbeitsvertrags gelten die allgemeinen Ausführungen zum Arbeitsvertrag >> [mehr..]


        Weitere Details zum Thema
        siehe Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)


Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2017