jura-basic (Mindestlohn Berechnung) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Arbeitsverhältnis (Arbeitslohn, Mindestlohn)

Berechnung

Rz. 3

Der Arbeitnehmer ist für jede geleistete Arbeitsstunde (Zeitstunde) mit dem Mindestlohn zu vergüten (§ 1 MiLoG@).

Erhält der Arbeitnehmer seinen Lohn nach der geleisteten Arbeit, dann ist der Monatslohn abhängig von der Anzahl der Arbeitstage eines Monats

Bei einem fixen Monatsgehalt ist die Anzahl der Arbeitstage je Monat gleichgültig. Da Kalendermonate unterschiedlich viele Arbeitstage haben, kann es vorkommen, dass in einem Monat der Stundenlohn über dem Mindestlohn liegt (z.B. Februar) und in einem anderen Monaten mit vielen Arbeitstagen darunter. Dies kann vermieden werden (siehe Stundenlohn, Rz.2).

Sofern der Arbeitgeber zusätzliche Sonderzahlungen macht, ist es fraglich, ob diese bei der Berechnung des Mindestlohnes mitgerechnet werden dürfen. Bei der Berechnung des Mindestlohns können Arbeitgeberzahlungen auf den Mindestlohn angerechnet werden, die als Gegenleistungen für die erbrachten Arbeitsleistungen anzusehen sind, z.B. Bonuszahlungen (siehe Sonderzahlungen, Rz.13).


<< Rz. 2 || Rz. 4 >>

Inhaltsübersicht ...    (jura-basic)


Dokument-Nr. 0001299 (Details, unten bei Hinweise), © jura-basic 2022

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.


Hinweise

jura-basic.de, Copyright 2022...