jura-basic (Zeitvertrag Verl��ngerungsklausel) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Vertrag (Zeitvertrag, Laufzeitvertrag)

Begriff und Bedeutung

Rz. 1

Ein Zeitvertrag (befristeter Vertrag) ist zeitlich befristet (z.B. auf einen Monat, ein Jahr). Nach Ablauf der Zeit endet der Vertrag, sofern er nicht verlngert wird.

Der Annahme der Befristung (Endtermin) steht nicht entgegen, wenn im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses das Ende des Vertrages noch nicht feststeht, also ungewiss ist. Es gengt, wenn fr die Parteien bei Vertragsschluss feststeht, dass das den Vertrag beendende Ereignis sicher eintreten wird, z.B. Ostermontag (siehe Befristung, Rz.2).

Soll der Vertrag verlngert werden, muss dies whrend der Laufzeit vereinbart werden. Nach Ablauf der Laufzeit ist dies nicht mehr mglich, da der Vertrag dann bereits beendet ist (siehe Befristung, Rz.2).

Da die Laufzeit zeitlich begrenzt ist, wird der Zeitvertrag auch als Laufzeitvertrag bezeichnet. Da der Zeitvertrag auf Dauer (Zeit) angelegt ist, begrndet der Zeitvertrag ein Dauerschuldverhltnis. Die Dauer kann kurz oder lang sein (siehe Dauerschuldverhltnis).

Whrend der Laufzeit des Vertrags sind die Parteien an den Vertrag gebunden. Ein Zeitvertrag endet mit Zeitablauf. Eine ordentliche Kndigung ist wegen der festgelegten Vertragslaufzeit regelmig ausgeschlossen (siehe Kndigung, Rz.6).

Vom befristeten Vertrag (Zeitvertrag) ist der unbefristete Vertrag mit zeitlich befristetem Kndigungsausschluss zu unterscheiden (siehe Mindestvertragslaufzeit).


|| Rz. 2 >>

Inhaltsbersicht ...    (jura-basic)

1. Begriff und Bedeutung

2. Befristung

3. Zeitablauf

4. Verlngerungsklausel

5. Leistungsstrungen

6. Kndigung

7. Einzelne Vertrge

   - Dienstvertrag

   - Arbeitsvertrag

   - Zeitmietvertrag (Sachen)

   - Wohnungsmietvertrag

   - Handelsvertretervertrag

   - Lizenzvertrag


Dokument-Nr. 000610 (Details, unten bei Hinweise), jura-basic 2022

Weitere Themen...

Hier knnen Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Flligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid im Mahnverfahren

Ein Mahnbescheid ergeht im Rahmen des gerichtlichen Mahnverfahrens. Das Mahnverfahren wird von den Amtsgerichten durchgefhrt. Das Gericht prft nicht, ob dem Antragsteller der Zahlungsanspruch tatschlich zusteht (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Magebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensbereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhltnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhltnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kndigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, berstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, Copyright 2022...