jura-basic (Ladenangestellter) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Handelsrechtliche Vertretung (Ladenangestellter)

Einleitung

Die handelsrechtliche Vertretung erfordert, dass der Gewerbeinhaber ein Kaufmann ist, denn die Vertretungsbefugnis bezieht sich auf Geschäfte, die zum Handelsgewerbe gehören.

Auf die handelsrechtliche Vertretung sind die Vorschriften der bürgerrechtlichen Vertretung nach § 164 ff. BGB@ anwendbar. Daher die handelsrechtliche Vertretung nur wirksam, wenn auch die Voraussetzungen des § 164 ff. BGB@ vorliegen.

Eine wirksame Vertretung nach § 164 BGB@ setzt voraus:

  • Handeln im fremden Namen

  • Handeln mit Vertretungsmacht

Beim Ladenangestellten ist der Umfang der Handlungsvollmacht (Vertretungsmacht) gesetzlich besonders geregelt. Durch den Blick ins Gesetz (§ 56 HGB@) kann der Rechtsverkehr die gesetzliche Vertretungsbefugnis des Ladenangestellten erfahren.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Sind Sie selbständig?

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. Themen für Arbeitgeber, Handelsvertreter,
Existenzgründer, Urheber, Privatlehrer,
Journalisten, Freiberufler und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 11.09.2014, Copyright 2018...