jura-basic (Werkvertrag Mangelfolgeschaden) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Werkvertrag (Schadensersatz bei Pflichtverletzung)

Mangelfolgeschaden

Der Mangelschaden ist der Schaden am Werk selbst.

Beim Mangelfolgeschaden tritt der Schaden an anderen Rechtsgütern des Bestellers ein.

Beispiel: Ein mangelhaft hergestelltes Werk (Sache) brennt und beschädigt andere Sachen.

Einen Mangelfolgeschaden kann der Besteller neben den Mängelrechten geltend machen, da die Mängelrechte (Rücktritt, Minderung der Vergütung, Anspruch auf Nacherfüllung, Selbstvornahme) sich auf das fehlerhafte Werk beziehen und nicht auf andere Rechtsgüter des Bestellers.

Mangelfolgeschäden kann der Besteller nach § 280 Abs. 1 BGB@ geltend machen.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Dokument-Nr. 0001077, Fachgebiet: Schuldrecht

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


BGB-Begriffe  Autokauf  Vertragsrücktritt  

Vertragsschluss Willenserklärungen 

Kapitalmarktrecht Darlehensvertrag 

Kaufvertrag Arbeitsvertrag 

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018