jura-basic (Mietvertrag) - Grundwissen
   
 jura-basic.de
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:

Informationen:

Inhalt

Mietrecht (Mietvertrag)

Begriff und Bedeutung

Durch den Mietvertrag wird der Vermieter verpflichtet, dem Mieter den Gebrauch der Mietsache während der Mietzeit zu gewähren (§ 535 Abs. 1 BGB@).

Das durch den Mietvertrag begründete Rechtsverhältnis wird auch als Schuldverhältnis oder Mietverhältnis bezeichnet.

Nach dem Mietvertrag besteht für den Vermieter keine Eigentumsübertragungspflicht. Der Vermieter bleibt Eigentümer der Sache. Der Mieter ist Besitzer der überlassenen Sache.

Während der Mietzeit kann der Mieter die Sache vertragsgemäß gebrauchen. Im Gegenzug ist der Mieter verpflichtet, dem Vermieter die vereinbarte Miete zu entrichten (§ 535 Abs. 2 BGB@). Leistung und Gegenleistung stehen in einem Gegenseitigkeitsverhältnis.

Das Mietverhältnis ist ein Dauerschuldverhältnis und kann befristet oder unbefristet sein.

Es ist zu unterscheiden zwischen Mietverhältnisse über

Die allgemeinen Mietvorschriften gelten auch für Räume, Wohnraum, Grundstücke, sofern keine Sonderregelungen greifen (siehe unten).

Inhaltsübersicht   (jura-basic)


Hinweise

Dokument-Nr. 000219

Autor, siehe Impressum

jura-basic Verlag, siehe [www.jurabasic24.de]


  Wissenstest [mehr Info]


  Lernhilfe [mehr Info]

  PDF-Dateien:
   - Vertragsrecht [mehr Info]


  Autokauf [mehr Info]

Seite aktualisiert: 15.11.2009, Copyright 2016