jura-basic (Künstlervertrag) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Künstlervertrag

a) Der Künstlervertrag ist ein Vertrag zwischen Veranstalter und Künstler.

Im Künstlervertrag verpflichtet sich der Künstler zur künstlerischen Leistung. Im Musikbereich wird der Künstlervertrag auch als Konzertvertrag bezeichnet.

Der Künstlervertrag sollte den konkreten Auftritt und die Proben für den Auftritt regeln. Der Vertrag sollte auch Regelungen zu den Helfern und Begleitern enthalten (insbesondere Anzahl, Qualifikation, Arbeitszeit).

Erforderlich sind auch eine Vergütungsregelung und eine Regelung zur Künstlersozialversicherungsabgabe (Abgabepflichtig sind insbesondere die Veranstalter von künstlerischen Leistungen, vgl. www.kuenstlersozialkasse.de).

Werbung und Merchandising sollte ebenso geregelt sein, wie Technik und Sicherheit.

b) Der Künstlervertrag ist im BGB nicht geregelt. Daher muss der Künstlervertrag einem gesetzlich geregelten Vertragstyp zugeordnet werden. Die Zuordnung ist abhängig vom Sachverhalt. Der Künstlervertrag ist ein Werkvertrag, wenn der Künstler eine konkrete künstlerische Leistung, also ein konkretes künstlerisches Werk (z.B. Bild, Konzert) schuldet (siehe Werkvertrag).

Der Künstlervertrag kann auch ein Dienstvertrag sein. Bei einem Dienstvertrag wird eine Dienstleistung geschuldet, aber kein konkretes Ergebnis (siehe Dienstvertrag). Der Künstler schuldet Dienste, seine Arbeitskraft, aber nicht ein konkretes Werk, z.B. Künstler soll bei einer Veranstaltung anwesend sein, sich zeigen.

Soll sich der Künstler den künstlerischen Vorstellungen und Weisungen des Veranstalters unterwerfen, ist der Vertrag zwischen Veranstalter und Künstler ein Arbeitsvertrag. Der Unterschied zwischen Arbeitsvertrag und Dienstvertrag besteht im Wesentlichen in der Weisungsabhängigkeit. Ein Arbeitnehmer ist weisungsabhängig, ein selbständiger Dienstleister nicht (siehe Arbeitsvertrag).

c) Sofern sich Künstler zu einer Gruppe (z.B. Musikband) zusammengeschlossen haben, schuldet die Gruppe (als Einheit) die künstlerische Leistung. Die Gruppe ist rechtlich eine GbR. Eine GbR ist ein Personenzusammenschluss zur Verfolgung eines gemeinsamen Zwecks und kann selbst Vertragspartnerin sein (siehe GbR), d.h. ein Veranstalter kann mit der GbR einen Künstlervertrag schließen. Vertragspartner ist die GbR, nicht der einzelne Künstler. Die Gruppe (GbR) schuldet die versprochene Leistung. Davon zu unterscheiden ist der Fall, wenn mehrere Künstler sich zu einer GbR zusammengeschlossen haben, aber nicht nur als Gruppe, sondern auch einzeln von Veranstaltern gebucht werden können, z.B. Sänger einer Gruppe tritt auch als Solosänger auf. Bei einem Soloauftritt wird nicht die ganze Gruppe in Form der GbR gebucht, sondern der Solosänger persönlich. Je nach Sachverhalt kann der Veranstalter mit dem Künstler einen Werkvertrag, Dienstvertrag oder Arbeitsvertrag schließen.



Dokument-Nr. 0001955, © jura-basic 2019

Weitere Themen...

Hier können Sie weitere Themen lesen, die von jura-basic bereitgestellt werden.

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlich 'jura basic' hinzufügen, z.B. Handelsvertreter jura basic

Verzug ohne Verschulden?

Leistet der Schuldner bei Fälligkeit nicht, kommt er dann in jedem Fall in Verzug? Nein (Details).

Mahnbescheid und Inkasso

Inkassounternehmen erwerben von Gläubigern (z.B. Verkäufern) deren Forderungen. Zahlt der Schuldner bei Fälligkeit seine Schuld nicht, kann das Inkassounternehmen bei Gericht einen Mahnbescheid beantragen (siehe Details).

Kaufen Sie im Internet?

Beim Internetkauf (Online-Shopping) ist rechtliches Fachwissen von Vorteil (siehe Details).

Werkvertrag oder Arbeitsvertrag?

Die Abgrenzung kann schwierig. Maßgebend ist nicht die Vertragsbezeichnung, sondern der Vertragsinhalt. siehe Details.

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zu Vertragsverhandlungen?

Eine Willensübereinstimmung wird durch Vertragsverhandlungen erreicht. Im Rahmen von Vertragsverhandlungen werden Vertragspunkte besprochen und ausgehandelt (siehe Details).

Fragen zum Arbeitsverhältnis?

Haben Sie Fragen zum Arbeitsverhältnis, insbesondere zum Urlaub und Urlaubsabgeltung, zur Krankheit, zur Kündigung oder zur Arbeitszeit (insbesondere Bereitschaftsdienst, Überstunden), dann siehe Details.

Hinweise

jura-basic.de, © Copyright 2019...