jura-basic (Schaden unmittelbar) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Schadensersatz (Schaden, Vermögensopfer)

Ein Anspruch auf Schadensersatz erfordert einen Schaden.

Der Schaden ist ein unfreiwilliges Vermögensopfer.

Der Schaden kann in unmittelbaren und mittelbaren Schaden unterteilt werden.

Der unmittelbare Schaden ist der Schaden am Leistungsgegenstand (z.B. Kaufsache beschädigen).

Der mittelbare Schaden ist der Schaden an einem anderen Gegenstand als dem Leistungsgegenstand.

Beispiel: Ein mangelhaftes Aquarium läuft aus und beschädigt den Parkettboden.

Von den unfreiwilligen Vermögensopfern (Schaden) sind die freiwilligen Vermögensopfer abzugrenzen. Freiwillige Vermögensopfer werden als Aufwendungen bezeichnet (siehe Aufwendungen).


(© jura-basic.de)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Personen und Fachwissen

Für Personen, die zu bestimmten Personengruppen gehören, hat jura-basic.de entsprechende juristische Themen zusammengestellt,
z.B. so wie für Verbraucher und Arbeitnehmer, ebenso für
Wohnungseigentümer, Urheber
Journalisten, Existenzgründer,
Freiberufler, Privatlehrer und
andere Personengruppen,
siehe (Details)

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018...