jura-basic (Kaufvertrag Wandlung) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Kaufvertrag (Wandlung)

Wandlung ist ein Begriff aus dem Kaufrecht.

Bis zur Schuldrechtsreform 2002 hat der Gesetzgeber diesen Begriff für die Rückgängigmachung des Kaufs wegen eines Mangels in BGB § 462 (alte Fassung) verwendet.

Im Rahmen der Schuldrechtsreform wurde das Kaufvertragsrecht umfassend überarbeitet. Insbesondere das Recht zur Rückgängigmachung des Kaufs wegen eines Mangels.

Dieses Mängelrecht wurde früher im Kaufrecht geregelt. Heute wird es wegen der kaufrechtlichen Regelung des § 437 Nr. 2 BGB@ im Wesentlichen durch das allgemeine Schuldrecht (Schuldrecht AT) bestimmt. Diese Vorschrift verweist auf Rücktrittsvorschriften, die im Schuldrecht AT stehen (siehe Schuldrecht).

Die Wandlung entspricht dem heutigen Rücktritt wegen eines Mangels. Durch den Rücktritt vom Vertrag ändert sich der Inhalt des Vertrags. Das Vertragsverhältnis wandelt sich in ein Rückgewährschuldverhältnis (siehe Rücktritt).


(© jura-basic.de)

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlicn 'jura' hinzufügen, z.B. Vertrag jura oder Nacherfüllung jura.

Verständnisfragen zum Kaufvertrag?

So können Sie Ihr Wissen in Kaufrecht zielgerichtet prüfen ( weiter)

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Fragen zum Kaufirrtum?

Rechtliche Informationen zum Kaufirrtum, insbesondere Inhaltsirrtum, Erklärungsirrtum, Eigentschaftsirrtum, Motivirrtum (siehe Details).

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018