jura-basic (Marke Antragsverfahren) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Markenrecht (Marke)

Antragsverfahren

Zur Erlangung eines Markenschutzes ist ein Antrag beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) notwendig (§ 32 MarkenG@).

Der Zeitrang der Anmeldung wird durch den Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung bestimmt (§ 33 MarkenG@).

Auf Antrag ist eine beschleunigte Prüfung möglich (§ 38 MarkenG@). Möglich ist auch der Antrag auf eine Vorab - Markenrecherche, bei Zweifel, ob die Marke bereits eingetragen ist.

Nach dem Eingang der Anmeldung prüft das DPMA zunächst die formellen Voraussetzungen (§ 36 MarkenG@) dann, ob absolute Schutzhindernisse (§ 8 MarkenG@) bestehen (§ 37 MarkenG@). Werden Mängel festgestellt, ergeht ein Zwischenbescheid mit einer Aufzählung der Mängel. Diese können innerhalb einer Frist behoben werden.

Entspricht die Anmeldung den Anmeldungserfordernissen, so wird die angemeldete Marke in das Register eingetragen. Die Eintragung wird veröffentlicht (§ 41 MarkenG@).

Innerhalb einer Frist von drei Monaten nach dem Tag der Veröffentlichung der Eintragung der Marke kann von dem Inhaber einer Marke mit älterem Zeitrang gegen die Eintragung der Marke Widerspruch erhoben werden (§ 42 MarkenG@).

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (April: Besitzer und Besitzdiener)

Besitzer kann ein Mensch oder eine juristische Person (z.B. GmbH) sein. Der Besitzdiener kann nur ein Mensch sein.

Das Thema des Monats umfasst den Begriff des Besitzers und Besitzdieners.

Nähere Informationen, siehe Detail

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018