jura-basic (Verbraucher) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Personen (Verbraucher)

Begriff und Bedeutung

Der Begriff des Verbrauchers ist im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. Seine Kenntnis ist für die Frage von Bedeutung, ob der geschlossene Vertrag ein Verbrauchervertrag ist.

Verbraucher ist jede natürliche Person,

  • der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB@).

Eine natürliche Person ist der Mensch (siehe natürliche Person).

Ob eine natürliche Person im Rahmen des geschlossenen Vertrags als Verbraucher anzusehen ist, bestimmt der Zweck des Vertrags (Vertragszweck).

Der Zweck des Vertrags darf nicht einer unternehmerischen Tätigkeit zugerechnet werden können. Der Vertragsschluss muss zu privaten Zwecken erfolgen (s.u. Privater Vertragszweck).

Bei einem Vertrag mit Doppelzweck (privaten und unternehmerischen Zweck) ist für die Verbrauchereigenschaft maßgebend, dass der Vertragsschluss überwiegend privat veranlasst ist (siehe Inhaltsübersicht, dort 6. Doppelzweck ).

Der maßgebende Zeitpunkt ist der Vertragsschluss.

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Thema des Monats (Januar: Gutschein und Laufzeit)

Gutscheine werden von Händlern ausgegeben. Die meisten Gutschein sind Geschenkgutscheine.
Auf einem Geschenk-Gutschein steht der Geldbetrag und der Leistungsgegenstand, häufig ist auch der Name des Berechtigten (Beschenkten) genannt.

Das Thema des Monats umfasst den Gutschein mit Namen, Gutschein ohne Namen, Einlösefrist, Verfallsdatum, Gültigkeit

Nähere Informationen, siehe Detail


Hinweise

Seite aktualisiert: 20.11.2016, Copyright 2018