jura-basic (Sonderkündigung) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen

Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Kündigung (Sonderkündigung)

Die Sonderkündigung ist eine Art außerordentliche Kündigung.

Die ordentliche Kündigung erfolgt durch Einhaltung einer Kündigungsfrist, ohne dass besondere Kündigungsgründe vorliegen müssen (Details).

Die außerordentliche Kündigung ist möglich, wenn besondere Kündigungsgründen vorliegen, die das Vertrauensverhältnis zerstört haben. In diesem Fall müssen keine Kündigungsfristen beachtet werden.

Besteht der wichtige Grund in der Verletzung einer Vertragspflicht (z.B. Schlechtleistung, Nichtleistung), ist die Kündigung erst nach erfolglosem Ablauf einer zur Abhilfe bestimmten Frist oder nach erfolgloser Abmahnung zulässig. Diese Kündigung wird auch als Sonderkündigung bezeichnet (siehe außerordentliche Kündigung).

Thema des Monats (April: Besitzer und Besitzdiener)

Besitzer kann ein Mensch oder eine juristische Person (z.B. GmbH) sein. Der Besitzdiener kann nur ein Mensch sein.

Das Thema des Monats umfasst den Begriff des Besitzers und Besitzdieners.

Nähere Informationen, siehe Detail

Hinweise

Seite aktualisiert: 15.01.2012, Copyright 2018