jura-basic (Rechtsfähigkeit) - Grundwissen
   
 jura-basic
 Juristisches
      Basiswissen


Grundwissen:


Informationen:

Inhalt

Personen (Rechtsfähigkeit, Rechtsträger)

Rechtsfähigkeit

Rechtsfähigkeit ist die Fähigkeit, Träger von Rechten und Pflichten sein zu.

Rechtsfähig sind natürliche Personen und juristische Personen.

Beispiel: Natürliche und juristische Personen können Vertragspartner sein. Vertragspartner sind Inhaber (Träger) von vertraglichen Rechten und Pflichten. Natürliche und juristische Personen können auch im Grundbuch eingetragen sein, z.B. als Eigentümer oder als Inhaber einer Hypothek oder eines Wegerechts.

Die Rechtsfähigkeit erlangt eine natürliche Person mit Geburt (§ 1 BGB@).

Beispiel: Ein Säugling kann Erbe werden und kann Eigentümer eines Hauses sein. Ein Hauseigentümer hat Rechte und Pflichten. Ein Säugling ist rechtsfähig. Da ein Säugling noch nicht geschäftsfähig ist (noch keine Geschäfte machen kann), werden seine Rechte und Pflichten vom gesetzlichen Vertreter (Eltern) wahrgenommen.

Die Rechtsfähigkeit kann nicht durch Vertrag geregelt werden. Eine Person ist Rechtsfähig kraft Gesetz.

Der Beginn der Rechtsfähigkeit ist bei der natürlichen und juristischen Person unterschiedlich >> [mehr..].

Von der Rechtsfähigkeit einer Person ist die Deliktsfähigkeit und Geschäftsfähigkeit zu unterscheiden.


(© jura-basic.de)

Inhaltsübersicht..   (jura-basic)

Tipp

Themen von jura-basic finden Sie im Internet schneller, wenn Sie dem Suchbegriff zusätzlich 'jura' oder jura basic' hinzufügen, z.B. Vertrag jura oder Vertrag jura basic

Vertrag, Rund um den Vertragsschluss

Einem Vertragsschluss gehen Vertragsanbahnung und Vertragsverhandlungen voraus. Sind sich die Personen einig, dann kommt es zum Vertragsschluss (siehe Details).

Datenschutz (DSGVO)

Informationen zum neuen Datenschutzrecht (siehe Details).

Hinweise

Seite aktualisiert: 20.06.201t, Copyright 2018...